Die Hinrichtung Foleys war inszeniert

 

Wie der britische Telegraph und die Times berichten, ergaben die Untersuchungen einer international tätigen Kriminaltechnischen Forschungseinrichtung, die für die Polizei in ganz England tätig ist, dass »die Hinrichtung von James Foley möglicherweise inszeniert war und die tatsächliche Ermordung ohne Kamera stattfand«. Das deckt sich mit weiteren Meldungen in diese Richtung.

Bereits vorher hatte die amerikanische Seite Infowars ähnlich berichtet, siehe auch diesen ausführlichen Bericht auf new.euro-med.dk. Und nun kommt die syrische Regierung ganz offiziell und behauptet, Foley sei schon vor einem Jahr ermordet worden:

“James Foley wurde von der Freien Syrischen Armee verhaftet und dann an ISIS verkauft. Sie können bei der UNO nachfragen… James Foley wurde vor einem Jahr getötet und nicht jetzt. Die Bilder sind erst jetzt veröffentlicht worden, aber er wurde vor einem Jahr getötet. Wir haben diese Informationen und die UNO hat diese Informationen genauso”, sagte Shaaban.

Und die US-Regierung benütze das aktuelle Video jetzt, um die schon früher geplante Bombardierung von Syrien zu starten. Tatsächlich steht das jetzt bevor, und wen Obama dann alles bombardiert, kann man sich vorstellen. Siehe auch DW!

Und was lernen wir daraus: Nie alles glauben, was die Medien uns erzählen, oft ist etwas ganz anderes passiert. Fest steht aber, daß Foley ermordet wurde und die ISIS ein islamischer Verbrecherhaufen ist, der brutal Christen ermordet. Fest steht weiterhin, daß ohne die tölpelhafte und verantwortungslose Politik des Westens im “arabischen Frühling” und davor, die ISIS gar nicht diese Erfolge gehabt hätte. Der ganze Scherbenhaufen in Nahost, der Flüchtlingsansturm hier, das ist primär dem Westen zu verdanken. Wir haben dieses Chaos befördert.

PS zum Lachen: Ägypten soll in Libyen Islamisten bombardiert haben. Der Westen verurteilt bereits die Einmischung! Gibt es eine größere und irrsinnigere Heuchelbande als unsere Politiker?

 

 

 

 

Advertisements

Über 1magyarember fekete hun(Árpád, István)

Skytho-germanischer Hunne, Geboren in Ungarn,einen Teil der Kindheit dort verbracht, ich kam in der Zeit des Kommunismus nach Deutschland,auch aus politischen Gründen,da ich deutsche ebenso wie ungarische Wurzeln habe(die Großeltern waren deutsche(Thüringen) Sieldler in Ungarn, da lag es am nächsten nach Deutschland(die 2. Heimat) zu kommen ,als von den Kommies verfolgte deutschstämmige wurden wir zu politischen Flüchtlingen da mein Opa Soldat im 2.WK gegen die jüdischen Bolshevisten war. Ich bin begeisterter Karpfenangler und politisch interessiert von klein auf.Mehr Infos gibt´s öffentlich aus diffamierungs-technischen Gründen übers web nicht.Geht nicht anders , meine Familie und auch meine Person bedürfen des Schutzes im Netz...
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, International, No Mainstream Press abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ich freue mich auf eure Meinungen.../Várom a megjegyzéseket.../Feel free to leave a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s